Energie

Cluster Energietechnik Berlin-Brandenburg

Berlin und Brandenburg stecken voller Energie. Rund 6.300 Unternehmen mit fast 56.500 Beschäftigten und mehr als 30 Forschungseinrichtungen, Universitäten und Hochschulen haben sich diesem Thema verschrieben - mit beachtlichem Erfolg. Viele von ihnen gehören zu den besten ihrer Branche. Doch Erfolg ist kein Ruhekissen. Um den länderübergreifenden Innovationsprozess im Zukunftsfeld Energietechnik zu unterstützen und weiter voranzutreiben, haben die beiden Bundesländer mit dem Beginn des Jahres 2011 das Cluster Energietechnik Berlin-Brandenburg ins Leben gerufen. Ein Team von Fachleuten bündelt die Kompetenzen der Hauptstadtregion und vernetzt die Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand. Das stärkt die Wertschöpfung und die internationale Wettbewerbsposition der Branche.

Innovative Technologien und Netzwerke

Die von überwiegend mittelständischen Firmen in der Region angebotenen Erzeugnisse und Dienstleistungen reichen von Kraftwerkstechnik und Wärmepumpe über solarthermische Anlagen bis zu Transformatoren und Schaltanlagen sowie Biotreibstoffen. In der Verknüpfung mit anderen Clustern liegen erhebliche Wachstumspotentiale. Eine ideale Voraussetzung dafür bieten die Forschungskapazitäten in der Region, z.B. an der TU Berlin oder der BTU Cottbus mit dem Centrum für Energietechnologie (CEBra), sowie die zahlreichen regionalen und überregionalen Netzwerke.

Technologische Schwerpunkte im Cluster

Der Schwerpunkt des Clusters Energietechnik Berlin-Brandenburg liegt auf den fünf Handlungsfeldern

  • Windenergie / Bioenergie
  • Solarenergie
  • Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
  • Energienetze und -speicher / E-Mobilität
  • Energieeffizienztechnologien
The German Capital Region - Logo